Umfrageergebnis anzeigen: Was haltet ihr von "HIT" im Ausdauerbereich?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Genial! Genau das richtige für mich, um mich richtig auszupowern!

    6 23,08%
  • Viel zu anstrengend! Hab es lieber gemütlicher!

    1 3,85%
  • Hit?Noch nie gehört!

    18 69,23%
  • Hab zwar schon davon gehört, bin mir aber nicht sicher ob ich es probieren soll!

    1 3,85%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Antworten
123
  1. Hit # 1
    styloli

    Hit

    Was haltet ihr von "HIIT" im Ausdauerbereich?

    1. Genial! Genau das richtige für mich, um mich richtig auszupowern!
    2. Viel zu anstrengend! Hab es lieber gemütlicher!
    3. Hit?Noch nie gehört!
    4. Hab zwar schon davon gehört, bin mir aber nicht sicher ob ich es probieren soll!
    Geändert von styloli (03.04.2008 um 11:13 Uhr)

  2. Jojo-Opfer
     

  3. Hit # 2
    Gast80395

    AW: Hit

    Was ist denn Hit?

  4. Hit # 3
    styloli

    AW: Hit

    naja ist gleich zu setzen mit nem intervalltraining.

    beispiel beim laufen.
    10 min aufwärmen, dann 1 1/2 min locker laufen bzw walken, dann 1 min "voigas" soviel wie halt geht dann wieder 1 1/2 min locker laufen bzw walken dann wieder 1 min voigas, und das halt 10 -15 mal durch

  5. Hit # 4
    sundersun

    AW: Hit

    Beim High Intensity Training (HIT – deutsch: Hochintensitäts-Training, oder Hoch intensives Training) handelt es sich um ein Trainingsprinzip im Bodybuilding und im Kraftsport, das sich durch kurze und sehr harte Trainingseinheiten auszeichnet. Maßgebend für die Verbreitung des HIT waren der amerikanische Unternehmer und Sportgeräte-Produzent Arthur Jones sowie der amerikanische Bodybuilder Mike Mentzer mit seinem Buch Heavy Duty.

    Jones berief sich in seinen ursprünglichen Entwicklungen des HIT auf Beobachtungen aus dem Tierreich, die der Großwildjäger während seiner Reisen in Afrika gesammelt hatte. Insbesondere bei der Beobachtung der Löwen fiel ihm der Zusammenhang zwischen der Intensität der körperlichen Anstrengung eines Tieres und der Ausbildung seiner Muskulatur auf. Während die weiblichen Tiere den ganzen Tag damit beschäftigt waren, Nahrung zu sammeln und sich um die Jungtiere zu kümmern, ruhten und schliefen die männlichen Tiere fast den ganzen Tag über. Wenn aber die Männchen auf Jagd gingen, zeigten sie hierbei eine ungeheuer starke Intensität bei kurzen und sehr schnellen Sprints, bei Sprüngen und dem Verbringen selbst größerer Beutetiere. Daraus schloss Jones, dass sich die sehr viel größere Muskelmasse der männlichen Tiere nicht alleine auf hormonelle Voraussetzungen zurückführen ließ, sondern auf die kurze, aber starke Intensität gefolgt von einer längeren Ruhephase, die der Regeneration der Muskulatur diente. Seine Forderung lautete, Übungen müssten "short, intense and infrequent" sein, d.h. kurz, intensiv und nicht so häufig ausgeführt.

    Der Grundgedanke beim HIT ist, den Wachstumsreiz für den Muskel mit einer hochintensiven, aber kurzen Belastung zu setzen, d.h. es wird mit hohen Belastungsintensitäten bis zur lokalen Erschöpfung der Muskulatur trainiert, wobei der Belastungsumfang dabei vergleichsweise gering ist. Es hat sich nach den Vorstellungen Mentzers eine 7-Sekunden-Regel etabliert, die besagt, dass die Zeit der Kontraktion 3 Sekunden dauert, 1 Sekunde wird gehalten und die 4 weiteren zum Herablassen aufgewendet. Bei sauberster Ausführung dürfen so maximal 6-10 Wiederholungen möglich sein, sodass bei der letzten Ausführung der PmM erreicht wird, also der "Punkt des momentanen Muskelversagens". Insgesamt dürfen von jeder Übung maximal 2 Sätze ausgeführt werden.

    Die bekanntesten Anwendungsformen von HIT nennen sich Heavy Duty und Superslow.

    Das Gegenteil zum HIT stellt das im klassischen Bodybuilding häufig praktizierte Volumentraining dar, das durch lange Trainingseinheiten mit hohen Belastungsumfängen charakterisiert ist.

  6. Hit # 5
    nici86

    AW: Hit

    Hey!

    Klingt ja ganz spannend. Hats schon mal jemand versucht und Erfolge verbuchen können?

    Das Prinzip kenn ich - vom Fußball. Da ist es ja auch so dass die Spieler zwischendurch mal gehen, dann wieder mal sprinten, dann wieder locker laufen etc. Und die sollen ja im Allgemeinen auch eine bessere Ausdauer haben.

    Vielleicht weiß ja jemand mehr drüber?


  7. Hit # 6
    styloli

    AW: Hit

    also was ich sagen kann..
    1. vergeht die zeit wahnsinnig schnell, zb 30 min am laufband sind nichts.
    und von vorteil ist es sicher, weil sich dein körper nie an eine geschwindigkeit gewöhnen kann..

    also ich machs immer so..
    5 min eingehn am laufband geschwindigkeit 7 km/h.
    dann
    1 1/2 min walken bei 8 km/h
    1 min sprint bei ca. 11 km/h
    das mach ich je nachdem wieviel zeit ich hab 10-15 mal ..
    und danach 5 min locker ausgehen..

+ Antworten
123

Antworten

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung durchgelesen und stimme zu.
Weitere Themen von styloli
  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 12:20
  2. Denkt ihr dass das ein Berufszweig mit guter...
    im Forum Off Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 12:22
  3. Hallo Leute. hab ja mittlerweile durch...
    im Forum Ernährung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 12:42
  4. hallo leute. hab eigentlich nur ne kurze...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 11:32
  5. Hallo Leute! Da es ja mit den abnehmen bis...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 00:17
Andere Themen im Forum Abnehmen durch Bewegung
  1. Hallooo!!! :winke: Kennt jemand...
    von acer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 22:41
  2. hey hab ne frage: möcht meine oberweite straff...
    von citty<-caty
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 08:52
  3. hi forum, heute habe ich diese seite...
    von shirley
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 09:24
  4. Hallo! Ich versuche schon seit längerer Zeit...
    von Minty
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.05.2004, 21:23

Lesezeichen

Sie betrachten gerade Hit.