+ Antworten
12
  1. So nehme ich ab - mein Essensplan # 1
    anna

    So nehme ich ab - mein Essensplan

    Ich möchte mal zusammenstellen, was und wie ich esse, so ungefähr wenigstens.
    So jeden Tag schreibe ich nicht auf, was ich genau esse, das mag ich nicht.
    Deshalb mal hier eine Zusammenfassung, wie ich esse, mit der Zuckerknackermethode.

  2. Jojo-Opfer
     

  3. So nehme ich ab - mein Essensplan # 2
    anna

    AW: So nehme ich ab - mein Essensplan

    Frühstück:
    *Obst, soviel wie ich will, je nach Jahreszeit (nach ZK keine Banane, keine Wassermelone)

    *Latte macchiatto, soviel ich will

    *ca O,5l Wasser, ich nehm Leitungswasser ohne Kohlensäure, das andere bläht mich

    Eine
    *halbe oder ganze Scheibe Vollkornbrot , manchmal auch eine halbe oder ganze Roggensemmel mit fettreduziertem Käse, aber auch mal ganz normalen, wenn kein anderer da ist.
    (besonders gut schmeckt mir Roi de Trefle französicher Schnittkäse Vital-Leicht von Aldi, Original französischer Weichkäse, Joghurt auch von Aldi und Geramont fettreduziert.
    Man könnte auch Schinken oder Lachsschinken oder andere Wurst nehmen

    Wenn ich von zu Hause weg muss, ess ich das Brot gleich oder nehms als Brotzeit mit, sonst oft erst um 10Uhr oder 11 Uhr vormittags, wenn ich wirklich wieder Hunger habe

  4. So nehme ich ab - mein Essensplan # 3
    anna

    AW: So nehme ich ab - mein Essensplan

    Mittagessen
    zur Auswahl:

    Trullas Hackfleischlauchsuppe
    Lachs mit Gemüse
    kaltes Ripperl mit Salat
    Schweinemedaillons mit Salat oder Gemüse
    Grillfleisch mit Paprika und Champignons in Olivenöl gedünstet als Pfannengemüse
    Blumenkohlauflauf mit Hackfleisch und mit Soße aus Eiern und Sauerrahm
    Rührei mit Champignons auf Vollkornbrot
    Hackfleisch auf Roggensemmel überbacken mit Käse
    fertiges Hähnchenbrustfilet z. B. von Aldi mit Salat oder Gemüse
    halbes Hähnchen ohne Haut (das ist das Fette am Hähnchen, weiß ich noch aus WW-Zeiten)


    wird fortgesetzt....

  5. So nehme ich ab - mein Essensplan # 4
    anna

    AW: So nehme ich ab - mein Essensplan

    Abendessen

    Forellenfilet mit Meerrettichsahne und vollkornbrot, dazu Tomaten
    Vollkornbrot mit beliebigem, nicht zu fettem Käse, Radieschensalat
    Tomaten mit Mozarella, mit Vollkornbrot oder Roggensemmel
    Vollkornbrot mit beliebiger, nicht zu fetter Wurst + irgendwas wie Gurke, Paprika, Tomaten


    Vollkornbrot bedeutet immer eine Scheibe Vollkornbrot, bei mir das von Aldi, natürlich Roggenvollkornbrot

    Mengen im normalen Rahmen , nicht wenig, sondern eine vernünftige Portion, aber ich wiege nichts.

  6. So nehme ich ab - mein Essensplan # 5
    anna

    AW: So nehme ich ab - mein Essensplan

    Zwischendurch oder bei Heißhunger:

    Joghurt 1,5% oder Hüttenkäse, + 1-2 Teelöffel Fruchtaufstrich= bessere Marmelade (gibts auch bei Aldi, ist nicht zuckerknackergemäß, aber das gönn ich mir)

    500g Joghurt mit einer Dose Mandarinen in Traubensüße,
    gibts leider nicht bei Aldi und ist ein bisschen teurer, aber dafür kauft man ja keine Schokolade oder sonstigen Mist, der dick macht.
    Von dieser Menge wird man richtig satt!!!!

    Obst
    jede Sorte außer Banane und Wassermelone, nach Zuckerknacker,
    soviel man mag

    Wasser trinken, ich ziehe es ohne Kohlensäure vor, da ich mich davon immer sehr aufgebläht fühle. Trinke eigentlich nur Leitungswasser, ist das Gesündeste!Mindestens 2l am Tag, nehme dazu einen O,5l Maßkrug. 4mal gefüllt schaff ich inzwischen locker, hab richtig Durst!

  7. So nehme ich ab - mein Essensplan # 6
    anna

    AW: So nehme ich ab - mein Essensplan

    Hier die wichtigste Zusammenfassung, die ich im Internet gefunden habe:

    Die Zuckerknacker-Methode


    Die Hollywood-Stars schlemmen und schwören drauf. Kate Winslett hat damit pfundig abgenommen, Christian Slater ist seinen Hüftspeck losgeworden. Und das verspricht diese Form der Ernährungsumstellung: Zehn Pfund weg in zehn Tagen. Hört sich nicht nur toll an - ist auch toll: Denn bei der Zuckerknacker-Methode brauchen Sie keine Kalorien zu zählen, erst recht keinen Hunger zu schieben und ängstlich auf die Waage zu schielen.

    Das Prinzip ist ganz simpel: Essen Sie deftig, mit Genuss, kasteien Sie sich nicht - aber essen Sie das Richtige. Das heisst: Legen Sie das Schwergewicht Ihres Speisezettels auf Kohlenhydrate, und zwar - der entscheidende Punkt - auf langkettige Kohlenhydrate. Mit der Zuckerknacker-Methode ziehen Ernährungswissenschaftler jetzt die konkrete Konsequenz aus der Erkenntnis von Forschern der Harvard University, die sagen: Nicht nur Fett macht dick, sondern auch Kohlenhydrate sind (bislang unterschätzte) Dickmacher. Und zwar kurzkettige Kohlenhydrate. Der Grund: Kurzkettige KH werden im Körper sofort in Glucose (Blutzucker) umgewandelt, liefern rasch Energie - und locken gleichzeitig das Bauchspeicheldrüsen-Hormon Insulin.

    Und Insulin ist der eigentliche Übeltäter. Denn das Hormon öffnet die Zellen sozusagen für Glucose, puscht den Zucker in die Zellen, wo er im Idealfall in Energie umgesetzt wird. Aber meist ist kein Idealfall: Gerade in Zeiten geringen Energiebedarfs sind Leber und Muskeln, die beiden Speicher von Zuckerdepots im Körper (abgelagert als Glykogen), bald randvoll, und die überschüssige Glucose wird als Fett abgelagert.

    Also: Je mehr kurzkettige Kohlenhydrate Sie essen, desto öfter steigt der Blutzucker rasch und hoch an, desto mehr Insulin wird ausgeschüttet - und desto mehr Kohlenhydrate werden zu Fettdepots.

    Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen. Und zwar so: Lebensmittel werden nicht nach ihrer Kalorienzahl, sondern ihrem "glykämischen Index" in gute und böse Nahrungsmittel eingeteilt. Der glykämische Index ist die Einheit (auf einer Skala von 1 bis 100), die den Anstieg des Blutzuckers pro Zeiteinheit nach Verzwehr des Lebensmittels angibt. Je niedriger er ist, desto besser.

    Lebensmittel mit langkettigen Kohlenhydraten und niedrigem glykämischen Index = empfehlenswert sind:

    Vollkornbrot
    Vollkornmüsli ohne Zuckerzusatz
    Vollkornreis, Vollkornnudeln

    Gemüse: Grüne Erbsen, alle Hülsenfrüchte, rohe Möhren,
    Artischocken, Auberginen Spinat, Spargel

    Obst und Nüsse (dabei gibt es einige Überraschungen!):
    Mangos, Kiwis, Weintrauben, frische Aprikosen, alle Nüsse (obwohl fetthaltig - aber niedriger glykämischer Index!)

    Lebensmittel mit hohem glykämischen Index, also Dickmacher:

    Zucker (Haushaltszucker) - Schlank-Feind Nr. 1. Tabu!
    Honig, Schokoriegel, Eiscreme, Marmelade mit Zucker

    Obst als Dickmacher: Ananas (!), Wassermelonen, Rosinen, Dörrobst,
    reife Bananen. Haben alle einen hohen GI und machen dick.

    Außerdem: Bier, fettes Fleisch, Cola, zuckerhaltige Limonaden.


    Weitere Tipps: Wenn Sie mit der Zuckerknacker-Methode schnell die Topfigur bekommen wollen, sollten Sie die letzte Mahlzeit vor 19. 00 Uhr einnehmen. Täglich 2 Liter trinken - Mineralwasser, ungesüßte Früchtetees, grüner Tee sind geeignet.


    Bewertung: Hervorragend. Sie nehmen dauerhaft ab, da die Ernährung sinnvoll umgestellt wird - und Sie bleiben schlank, ohne einen Jojo-Effekt befürchten zu müssen.

    Der Link dazu:
    http://www.almeda.de/home/article/0,...12_0_0,00.html

+ Antworten
12

Antworten

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung durchgelesen und stimme zu.
Ähnliche Themen zu So nehme ich ab - mein Essensplan
  1. Mein ERFOLGS-Tagebuch mit Metabolic Balance (oder: Wie nehme ich 40 kg ab?): Hallo, ich bin mit einer - für mich - neuen...
    Von Emily1970 im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 12:16
  2. Für mein Wunschkind nehme ich ab!!!: Hallo ihr Lieben, da ich jetzt endgültig die...
    Von Gast76969 im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 00:52
  3. So nehme ich ab, mein Tagebuch.: :winke: Als erstes beantworte ich mal die...
    Von mollinchen im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 17:26
  4. Mein Essensplan: :D 06.06.2006 Tagsüber (während der Arbeit) ...
    Von amigo1 im Forum Eure Essenspläne
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 09:50
  5. mein essensplan: Morgen: ca. 30g müsli mit 200 ml milch 1,5 Fett ...
    Von Lisel im Forum Eure Essenspläne
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 18:42
Weitere Themen von anna
  1. Ich möchte mal zusammenstellen, was und wie ich...
    im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 03:15
  2. Dienstag, 4.Januar 2005 Größe 175 cm ...
    im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 706
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 14:43
  3. Herr, setze dem Überfluss Grenzen und lasse...
    im Forum Off Topic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 08:12
  4. Deshalb, in meiner Verzweiflung, stoße ich zu...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 01:56

Lesezeichen

Sie betrachten gerade So nehme ich ab - mein Essensplan.