Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich

  1. #1 Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich
    bluefeyer

    Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich

    Ich war vor 4 Jahren 83 Kg schwer bei 163 Körpergröße.
    Nun bin ich bei 67 Kg und zwar schon seit langem. Gelegentlich schwankt mein Gewicht um 1-2 Kg, aber ich habs im Griff.
    Hier ein paar Tips:
    1. Abnehmen durch Trennkostdiät.
    Wer abnehmen will. muss für bestimmte Zeit auf "ausgewogene, gesunde Ernährung" verzichten. Denn Abnehmen hat mit weniger Nährstoffen, Magenknurren... zu tun. Je mehr der Magen knurrt, umso mehr nimmt man ab.
    Machen Sie etappenweise Trennkostdiät, 3 Tage von morgends bis abends nur Fleisch, Fisch, Wurst und Eier. Am besten über das Wochenende.
    An den 4 darauf folgenden Tagen essen Sie normal, dann wieder 3 Tage Trennkost.
    In der Zeit der Trennkostdiät dürfen Sie auch keine kalorienreiche Getränke trinken, sondern Wasser, oder Getränke mit Süßstoff.
    Zum Frühstück empfehle ich ein paar Eier, z.B. Rührei, gekochte Eier... Sie können z.B. auch 5 Eier zum Frühstück essen.
    Mittags und Abends empfehle ich Brathähnchen, Fisch... zwischendurch schneiden Sie sich z.B. von einem Ring Fleischwurst ein Stück als Zwischenmahlzeit ab.
    Ganz wichtig:
    Keine Beilagen. Kein Obst, kein Gemüse, kein Brot, keine Teigwaren. Vor allem auch nichts mit Zucker, Salz und keine Milchprodukte.
    Nur Fleisch, Wurst, Fisch und Eier sowie zuckerlose Getränke.
    Je nach Körpergröße und Gewicht können Sie pro Tag bis zu 1 KG Gewicht verlieren.
    Wenn der Körper Fett ohne Kohlehydrate bekommt nimmt der Körper die Mineralstoffe... auf, nicht aber das Fett. Dieses wird unverdaut ausgeschieden. Man sieht es am glänzend schimmernden Stuhlgang.
    Immer 3 Tage Diät, 4 Tage normal essen. Das wirkt bei strikter Einhaltung 100 %.

    Verhinderung des JoJoeffektes:
    Ich empfehle hierzu folgendes, womit Sie übrigens sofort beginnen können.
    1. Weitgehender Verzicht auf Milchprodukte. Säuglinge bekommen Milch, damit sie Gewicht zulegen, dies funktioniert auch im Erwachsenenalter. Wer reichlich Milchprodukte isst, trinkt, legt sich Fettpolster (Babyspeck) an, auch im Erwachsenenalter. Ich nehme Milch fast nur im Kaffee zu mir, verzichte vor allem auf Käse, Quark, Joghurt, Trinkmilch/Kaba. Auch kaufe ich nie Schokoladentafeln im Supermarkt, gelegentlich mal ein Bounty oder was anderes kleines.
    Verzichten Sie dauerhaft auf zuckerhaltige Getränke.
    Es ist ohnehin so, dass in vielen Lebensmittel Zucker enthalten ist.
    So enthält eine Flasche Cetchup pro 100 Gramm Inhalt 20 Gramm Zucker.
    Auch leiden 6 Millionen Deutsche an Diabetis (Zuckerkrankheit, Nierenversagen).
    Auch wer auf zuckerhaltige Getränke verzichtet, nimmt ab. Das dauert aber Monate, dazu muss der Zuckerspiegel im Körper reduziert werden. Was aber bei Verzicht auf zuckerhaltige Getränke sofort funktioniert, ist die Verhinderung des JoJoeffektes.
    Je weniger Zucker Sie nach einer Diät zu sich nehmen, desto geringer ist der JoJoeffekt.
    Bei Verzicht auf Milchprodukte und Zuckergetränke kommt es nicht zum JoJoeffekt.

    Das ganze 3 Tage am Stück, danach 4 Tage lang vitaminreiche Nahrung mit wenig Fett.
    Geändert von bluefeyer (27.06.2013 um 13:51 Uhr)

  2. Jojo-Opfer
     

  3. #2 Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich
    Püüppi

    AW: Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich

    Interessant... wo kann man das nachlesen

  4. #3 Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich
    Steff-san

    AW: Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich

    Hi, ich bin selbst Diabetiker und ich lese hier unsinn .

    Auch leiden 6 Millionen Deutsche an Diabetis (Zuckerkrankheit, Nierenversagen).
    Stimmt, viele Menschen leiden an Diabetes. Das man durch viele Zuckerhaltige Getränke Diabetes kriegt ist aber blödsinn. Es gibt Zwei Typen von Diabetes, den Genetischen und den Veranlagten (Typ 1 & Typ 2). Der Genetische ist der den meistens Junge menschen kriegen ohne was dafür zu können. Mit der Permanenten externen Insulin-Injektion und permanenter obacht. Den Typ kann man nicht durch Falscher ernährung bekommen. Der Veranlagte ist der Harmlosere Typ, bei dem man nur die Ernährung etwas umstellen oder ein paar Insulinrezeptorverstärkende medikamenten nehmen muss, damit er nicht so schnell vorranschreitet. So oder so kriegt man ihn am Ende, ob man nun viel Zucker Isst/Trinkt oder nicht, es geht vielleicht höchstens etwas schneller. Da der Post sowieso irgendwie komisch ist, geh ich nicht ins Detail warum und wieso das so ist.

    Auch wer auf zuckerhaltige Getränke verzichtet, nimmt ab.
    Lassen wir das mal so stehen.

    Das dauert aber Monate, dazu muss der Zuckerspiegel im Körper reduziert werden
    Auch hier wieder nur unsinn. Der Normale Blutzuckerspiegel bei Gesunden Menschen liegt zwischen 75-110, je nachdem wann sie gegessen haben. Steigt der Blutzuckerspiegel über 140 kommt der Körper in die Lipolyse (Fettstoffwechsel verbrennung), was auf längerem Zeitraum ungesund ist aber eine Körpergewichtsreduktion mit sich führt. Weshalb ein Akuter Gewichtsverlust auch ein anzeichen für einen Unerkannten Diabetes ist. Die Senkung des Zuckerspiegels im Körper dauert nur Stunden.


    Bei Verzicht auf Milchprodukte und Zuckergetränke kommt es nicht zum JoJoeffekt.
    Milchprodukte haben viel Eiweiß, was zum Muskelaufbau beiträgt. Das bedeuted also das man nicht zwangsläufig wieder viel Fett, sondern auch Muskeln zunimmt.

    Je weniger Zucker Sie nach einer Diät zu sich nehmen, desto geringer ist der JoJoeffekt.
    Heißt das also wenn ich garkeinen Zucker Esse bleib ich für immer in meiner Top form??? Yeeeey. Nein. Du nippelst ab. Kohlenhydrate sind der Grundenergielieferant für deinen Körper, du musst auch davon ausreichend essen. Ob du nun zu viel Zucker, zu viel Eiweiß oder zu viel Fett futterst macht hier keinen Unterschied, zu viel ist von allem eben zu viel.

    Ich setze mich jeden Tag dank meinem Diabetes mit solchen sachen auseinander, und das was ich hier lese zeugt von reinstem Gehirndurchf*ll.

    So einen Unsinnigen Post hab ich schon ewig nicht gelesen.

    Gruß
    Steff

  5. #4 Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich
    Ladykay

    AW: Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich

    Guten Morgen!

    Liebe Steff - ich muss Dir Recht geben.

    Und der Verzicht von Milchprodukte... also so weit ich weiß sind die verdammt gesund und nicht nur für Säuglinge.
    Wenn ihr fettarme Milch - und Käseprodukte esst, kurbelt dies noch die Fettverbrennung an. Hilft auch für die Stabilität der Knochen. (Calcium natürlich auch in Gemüse wie Broccoli, Fenchel, Grünkohl und Lauch.)

    Und bluefeyer, möchte Dir nicht zu nahe treten, aber bist Du nicht noch immer übergewichtig? Wenn Deine Daten richtig sind...

  6. #5 Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich
    bluefeyer

    AW: Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich

    Die Antwort gilt für PüüPPi
    Trennkostdiät ist eine funktionierende, seit langem Bekannte Form der Diät
    Und das mit Zucker, Süßgetränke ist in Medizinerkreisen auch bekannt.
    Das Milchprodukte dick machen sollte ebenfalls bekannt sein, da muss man nur gelegentlich was darüber lesen und sich selbst Gedanken machen. Nicht umsonst sind Asiaten in aller Regel schlanker als Europäer, die haben u.a. keine derartige Milchkultur. Und warum sollte Fettpolster anzulegen bei erwachsenen nicht funktionieren, wenn es bei Säuglingen funktioniert? Dazu muss ich nichts lesen sondern denken. Im übrigen enthält Milch ein Enzym, was für die Fettbildung verantwortlich ist, das weiss aber nicht den Unterschied zwischen Baby und Erwachsenen.

  7. #6 Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich
    bluefeyer

    AW: Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich

    Hallo Steffi-San, der einzige, der Unsinn redet, bist du.
    Du hättest wohl weniger Torte mit Schlagsahne, Coca Cola... zu dir nehmen sollen, dann hättest du kein Diabetis. Sicher gibt es Leute, die erblich belastet sind. Der Grund ist aber, dass diese schon von Geburt an schlechte, schwache und anfällige Nieren haben und wohl schon im Kindesalter weniger Süßes hätten essen sollen. Im Übrigen ist das hier ein Abnehmforum und ich sage das eher den Leuten, die abnehmen wollen und sich dadurch 2 gute Dinge tun.
    1. abnehmen, Verringerung der Gefahr des JoJoeffektes
    2. Verringerung der Gefahr der Diabetis.

    Zuckerspiegel: Es gibt nicht nur den Zucker, der im Blut ist, sondern auch den Zucker, der im Fleisch, Fettgewebe ist. Und wenn man weniger Zucker zu sich nimmt, verwertet der Körper den Zucker im Fleisch, Fettgewebe. und der Abbau dieses Zuckers dauert Monate.

    Muskeln bekommt man durch Bodybuilding, Sport, schwere körperliche Arbeit. Wer nur Milchprodukte zu sich nimmt, bekommt Rettungsringe..., aber keine Muskeln. Zudem ist der körperliche Schaden, wenn z.B. eine 1,60 große Person 100 KG Körpergewicht mit sich rumschleppt, viel schlimmer, als der angebliche Nutzen durch die Einnahme von Calzium. Je mehr Gewicht man mit sich rumschleppt umso schneller brauch man Krücken, Rollator und bekommt andere Folgeerscheinungen.

    Ich redete von zuckerlosen Getränken. Wenn Sie essen, nehmen Sie genug Zucker zu sich, z.B. durch Obst, Gemüse, andere Lebensmittel (Cetchup, Marmelade, Honig...). Zusätzlichen Zucker durch Getränke ist bei vielen Menschen auf die Dauer zu viel des Süßen.

    Sie setzen sich aufgrund Ihrer Erkrankung täglich damit auseinander?
    Sie hätten das vor Ihrer Erkrankung tun sollen und Ihre Kommentare wirken, als ob sie den Lesern sagen wollen:
    Ich hab Diabetis, hoffentlich bekommt Ihr diese auch. Denn du hast noch immer keine Ahnung von richtiger Ernährung.

    Im übrigen sind das Tips für Leute die abnehmen und ihr Gewicht halten wollen. Ich werde mal schauen, ob ich den Beitrag so einstellen kann, dass Antworten darauf (inkompetente Bemerkungen) nicht mehr möglich sind.

Antworten

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung durchgelesen und stimme zu.

Andere Themen im Forum Erfolgreich und es geht noch weiter

  1. Mein Jahrelanger Leidensweg und der Umschwung..
    Hallo, erstmal zu mir: Ich bin Jason,17 Jahre...
    von Jason1
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 16:13
  2. Mein kleiner, großer Erfolg
    Erst einmal ein fröhliches Hallo! Erfolg? Ja...
    von Gast196368
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 01:15
  3. Vorher <--> Nachher Fotos EUER Erfolg in Bildern
    Hallo, ich hoffe ich mache keine Fehler,...
    von Minnimaus88
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 17:11
  4. es ist mir selber noch nicht so bewusst :)
    hallihallo, ich bin seit einiger zeit...
    von sidabs
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 16:57
  5. Von 26,4 auf 21,1
    In diesem Bericht möchte ich die Zeit festhalten,...
    von Helga D.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 16:01

Stichworte

Sie betrachten gerade Abnehmen und Gewicht halten: ganz einfach, ich war und bin erfolgreich.