1. #1 Plusminus 200kg
    Mrs.Hudson

    Plusminus 200kg

    Heya,

    ich würde mich gerne mit Leuten austauschen, die so wie ich sehr stark übergewichtig sind und gerade auf dem Weg zur Abnahme, bereits dabei sind, gerade starten wollen o.ä.

    Ohne jetzt eine klare Gewichtsgrenze in irgendeine Richtung zu setzen - aber einen neuen Thread hier habe ich schon eröffnet, weil ich auf Leute, sagen wir mal jenseits der 180 kg Startgewicht, hoffe.

    Was ist euer Ziel? Habt ihr eine bestimmte Methode? Welchen Sport macht ihr? Und viele weitere Fragen, die nunmal so kommen.

    Ich fange einfach mal mit ein paar Sätzen an und hoffe, dass sich der ein oder andere anschließt

    Starten wir mit den harten Fakten :P : 28 Jahre alt, 168cm groß, und irgendwas über 200 kg. Ich habe mich länger nicht mehr richtig gewogen/wiegen können und schätze es auf ca. 220 kg.
    Da ich mich nicht sooo an Zahlen aufhänge habe ich - und werde auf absehbare Zeit - keinen Gewichtsticker in der Sig. Auch wenn eines der ersten Teilziele ist, auf 200 kg und drunter zu kommen um mich auch wieder normal zu Hause wiegen zu können. Aber das eher als Seitenkontrolle.
    Mir geht es eher um Beweglichkeit, Fitness und Optik als Zahlenbingo

    Motivation: Mehr Beweglichkeit. Weniger Nachdenken müssen bei Reisen, Kinobesuch etc. Mehr Sportarten machen können. evtl. vor 35 ein Gewicht, mit dem man Kinder bekommen kann.

    Methode: Keine konkrete. Ich weiß, was ich alles nicht will (dazu gehört auch OP) - was ja auch schon mal ein Anfang ist Für den Beginn orientiere ich mich grob an 1600 kcal/Tag - das war das, was ich mit einer Ernährungsberaterin vor einem halben Jahr besprochen hatte. Vorsicht mit Kohlehydraten. Aber ohne es zu übertreiben. Es muss ja schließlich etwas sein, das man über eine sehr lange Zeit praktizieren kann.
    Eine erste Phase beginnt in Kürze (sobald das Pulver da ist :P ) für ungefähr 4-6 Wochen in denen ich 1-2 Mahlzeiten/Tag (Frühstück und Abends) durch einen Eiweißdrink ersetze und mich generell an feste Zeiten halte. Das ist nämlich eines meiner Hauptprobleme: unregelmäßiges Essen. Ich habe mit Eiweißdrinks an sich gute Erfahrungen gemacht, aber das ist nichts für die Ewigkeit sondern soll lediglich einem Kickstart dienen - gerade weil ich aktuell mich nicht soo viel bewege. Momentan plane ich schon damit, dass ich vermutlich von April-August erstmal wieder bei meinen Eltern wohnen werde. Das hätte schon den Vorteil, dass ich dort automatisch eher in einem groben konstanten Tagesablauf bin und sich mir alleine durch die Gartenarbeit aber noch mehr durch das naheliegende Schwimmbad (nebst Fußweg dorthin) einfacher mehr Bewegung ermöglicht. Momentan bin ich ca. 2*Woche in einem Hallenbad schwimmen, möchte dann ab Mitte April (Öffnung Freibad) täglich morgens mit Schwimmen starten. Zum Glück schwimme ich wirklich gerne und ausdauernd, so dass ich dafür eigentlich nie groß extra Motivation brauche Zumal mir sonst keine spaßigen Sportarten einfallen, die ich mit meinem Gewicht gut machen kann.


    Und da ich niemanden in meiner Umgebung davon groß erzählen will (nichts ist schlimmer als Abnehmgespräche :P ) , schreibe ich hier

  2. Jojo-Opfer
     

  3. #2 Plusminus 200kg
    Gast83804

    AW: Plusminus 200kg

    Guten Morgen Mrs.Hudson,

    ich bin beim durchstöbern auf deinen Eintrag hier gestossen und dachte ich schreib mal. Da ich auch dringend abnehmen muss, mein Höchstgewicht war 138,5kg und seit Mitte 2010 schwanke ich zwischen 118 - 124kg und geht einfach nichts mehr. Aber ab morgen gehts wieder richtig los, dieses Wochenende gönne ich mir mal eine Auszeit und futtere alles worauf ich Lust habe. Hoffe das es ein Stoffwechselkick dadurch gibt.

    Ich gehe 2-3x die Woche zum Sport mache Zirkelgerätetraining ohne Gewichte und Slendern. Das ist schonender für die Gelenke und besser für Übergewichtige. Kann ich dir empfehlen. Schwimmen war ich schon seit Mai 2010 nicht mehr. Trau mich nicht mich im Badeanzug zu zeigen. Dazu habe ich total schwabbelige Oberarme.

    Das gleiche Alter haben wir ja :-) bin 1,63cm und meine Waage gestern zeigte mir 122kg. Aber morgen werde ich bestimmt mehr haben, da ich alles reinstopfe auf was ich Lust habe.

    Darf ich dich fragen wo du dich wiegen gehst? Damals als ich so zugenommen habe, hatte ich mir auch eine neue Waage bis 130kg bestellt. Als diese ERROR anzeigte dachte ich, dass kann doch nicht sein. Da ich mich auch nicht regelmässig gewogen hatte und dachte das kann doch nicht sein. Dann habe ich mir nochmal eine bis 150kg gekauft und da zeigte mir sie 138,5kg an, mir sind bald die Augen aus dem Kopf gefallen.

    Ich habe auch das Ziel bis nächstes Jahr Juni 2013 zu meinem 30ten Geburtstag endlich sagen zu können, jawohl ich habe es geschafft und bin ein uHu aber wer weiss. Habe mir das schon so oft vorgenommen und hat nicht geklappt, darum hoffe ich auch das ich noch im Kinderfreudigen Alter mein Ziel erreichen werde. Dazu wäre es besser für meinen doppelten Bandscheibenvorfall und Blutdruck.

    Ich will es mit Weight Watchers Pro Punkts erneut versuchen, war mal zur Kur für 4 Wochen im Nov. 2009 und dort habe ich täglich nur max. 1500kcal/Tag bekommen und ganz schnell kam bei mir der Jojoeffekt leider. Da man das doch zu Hause nicht so durchziehen kann und 8 Std. Sport pro Tag. Bin meistens froh wenn ich zu Hause bin von der Arbeit. Aber ich raffe mich ab morgen wieder auf.

    An Magen-OP hatte ich schon gedacht wenn ich ehrlich bin, aber möchte doch jetzt auf normalem Weg abnehmen. Welchen Eiweissshake willst du den trinken? Hatte ich auch mal versucht mit div. und Abends Kohlenhydrate weglassen, aber meistens ist meine Hauptmahlzeit Abends da hab ich solchen hunger das es mir schwerfällt auf Kohlenhydrate zu verzichten.

    Ich hoffe du hast Lust dich mit mir auszutauschen. Brauche das nämlich auch auch :-)

    Wünsch dir einen guten Start, viel Erfolg und hoffe von dir zuhören.

    LG Drea

  4. #3 Plusminus 200kg
    Mrs.Hudson

    AW: Plusminus 200kg

    Hallo Drea,

    höhö. Wenn ich dein jetziges Gewicht erreiche, schmeiß ich ´ne Party
    Aaaaber da das ja auch immer eine Gefühlssache ist, freue ich mich natürlich über deine Worte und hoffe auf regen Austausch

    Darf ich dich fragen wo du dich wiegen gehst?
    Ich habe eine Wage bis 200kg zu Hause. Allerdings bin ich da wohl drüber. Versuche mit 2 Wagen kamen immer so auf um die 220 kg, also nehme ich das erstmal so an (wohl wissend ob der Ungenauigkeit. Aber es müsste ungefähr hinkommen)
    Wie ich schon schrieb werde ich mich (erstmal) nicht sooo sehr an Zahlen aufhängen. Sobald ein sicht- und spürbarer Erfolg da ist werde ich mich immer mal wieder wiegen und hoffentlich dann eben mal wieder in einem daheim wiegbaren Rahmen sein.

    Ich möchte mich auch nicht sooo sehr mit festen Terminen belasten (ist ja nicht so, als hätte man schon verschiedene Methoden durch ) sondern es auch eher als Lebensaufgabe betrachten. Wobei ich natürlich schon so ein paar "Wunsch"dinge hätte. Wie bis zu einer Veranstaltung im Oktober mein Lieblingskleid wieder entspannter tragen zu können. Das sollte machbar sein

    Und auf etwas längere Sicht gesehen wie schon geschrieben wäre durchaus der Wunsch da, möglichst vor 35 auf ein Gewicht (und Fitnesstand) zu kommen, mit dem Schwangerschaft ohne zu große Probleme möglich ist.


    Ich habe derzeit noch den Vorteil, dass ich trotz dem hohen Gewicht selbständig bin und keine größeren gesundheitlichen Probleme habe.
    Klar- ich vermeide längere Wegstrecken zu Fuß, springen etc.
    Aber Blutdruck ist ok, Blutwerte generell ok, kein Diabetes.
    Lymphödem werde ich ja mein Lebtag behalten - aber auch hier hilft ein geringeres Gewicht (schon alleine wird die Bestrumpfung einfacher).
    Und eine leichte Schildrüsenunterfunktion.
    Als Einschränkung noch: Ich merke meine Knochen dann doch ab und an mehr, als ich möchte. Was mit ein Grund ist, Gewicht zu reduzieren und auch mehr Sport zu treiben. Ich will beweglich bleiben bzw. wieder beweglicher werden (da ging nämlich schon mal mehr) :P

    So habe ich z.b. mehrmals im Jahr mit größeren Bauten für Theater/Bühnen zu tun und es ärgert mich schon, dass ich da nicht sooooo mit anpacken kann (Ein/Ausladen. Malen gebückt am Boden usw.), wie meine Teamkollegen. Oder auch im Tanzbereich. Urlaub in der Wildnis. Es geht, ich mache es. Aber nie so, wie es sein könnte.

    Ich will mir einfach nicht mehr selbst im Weg sein.


    @1500 kcal bzw. Eiweißdrinks - das mache ich auch nur eine überschaubare Zeit von 4-6 Wochen. Ich möchte nur jetzt schon anfangen und mit dem Kram hab ich die Erfahrung gemacht, dass ich das gut nutzen kann um meinen Tag mehr zu strukturieren bzw. mir nicht so die Gedanken drum machen zu MÜSSEN und es so in die stressige Zeit gut einbinden kann.
    Dann ist erstmal eine ruhigere Phase über mehrere Monate und die Zeit nehme ich mir auch ganz bewußt. Evtl. klappt es auch und ich gehe für ein paar Wochen stationär in eine Klinik. Mal sehen. Aber wie ich schon schrieb wird es ab April für mich einfach einfacher täglich Sport zu machen und mich anders um meine Ernährung kümmern zu können.

    Das hört sich jetzt verworren an. Ist ja nicht so als würde ich mich jetzt so dramatisch schlecht ernähren. Aber meine letzten Jahre waren immer ein wenig inkonstant. Sowohl was Wohnort wie Zukunftsplanung angeht. Ich wußte Anfang des Jahres oft nicht, wo ich am Ende bin etc.
    Und im Rahmen dessen dann noch so ein Kraftakt zu starten...well - das hat mich überfordert.

    Jetzt will ich es ganz bewußt und mit Kopf und Ruhe starten und einen Weg finden, der dann auch in den wieder stressiger werdenden Alltag sich einbinden kann.

    Und in der Zeit hoffentlich schon mal gut Gewicht verlieren um leichter weitermachen zu können

    @MagenOP - dafür geht es mir einfach nicht schlecht genug. Es ist wirklich die ultima ratio. Zudem ärgere ich mich sehr, wie einfach einem sowas angeboten wird. Als wäre es ein Spaziergang. Oft genug haben die Ärzte, die einem das erstmal anbieten, gar keine Ahnung, wie das dann genau abläuft und was das heißt.
    Ich verfolge die Adipositas Chirurgie Foren, Blogs, VLogs etc. sehr aufmerksam. Ich war mal kurz davor, es in Angriff zu nehmen. Aber nachdem von den Leuten, die ich so via Internet mitverfolgt habe ALLE (!!) Komplikationen hatten, eine sogar gestorben ist....neee. Mir geht es einfach nicht schlecht genug um mich an einem gesunden Organ mit den üblichen Gefahren einer Vollnarkose operieren zu lassen, nur damit ich hinterher dann einfach nur andere (und unter Umständen mehr/schwerwiegendere) Probleme als jetzt habe.
    Und wenn man dann auch Leute länger mitverfolgt, nehmen ja nicht wenige dann doch wieder zu und es muss nachoperiert werden (und selbst dann...)

    So richtig richtig Langzeiterfahrungen kann es ja auch noch nicht geben

    Von daher: Für mich (noch) keine Option.

  5. #4 Plusminus 200kg
    Suchende

    AW: Plusminus 200kg

    Hallo Mrs. Hudson,

    kann ob der Uhrzeit nur ganz kurz schreiben, weil um 4 wieder Schicht im Schacht ist und dann geht hier erstmal gar nichts mehr.

    Finde es sehr angenehm, wie du schreibst und begrüße deine Meinung zu Adipositas-OPs. Ich persönlich halte auch wirklich gar nichts davon. Leider halte ich persönlich aber auch nichts von Shakes. Habe mir hier im Forum, Gewichtskurven von Leuten angeguckt, die speziell mit Almased immer mal wieder abnehmen. Da sieht man so ein schönes Zackenmuster. Aber wenn es nur für den Start sein soll...

    Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es super funktioniert und wenn die ersten Kilos erstmal weg sind, ist die Motivation ja auch ganz oben.
    Mein Traum ist es auch, Kinder zu kriegen und von daher, hau ich rein, damit das möglichst schnell funktioniert.

    Vielleicht hast du ja Lust, an einem Austausch?

    nächtliche Grüße
    Suchende

  6. #5 Plusminus 200kg
    Gast83804

    AW: Plusminus 200kg

    Guten Abend ihr Beiden, ich komme gerade von der Arbeit und habe mich gefreut von euch zu lesen.

    @Mrs.Hudson: Ok wenn du dich auf zwei Waagen stellst, wird das schon grob stimmen. Hast auch Recht zahlen sagen nicht anders, auch wenn die nicht weniger auf der Waage werden kann sich am Körper an den Massen und mit der Empfindung was Gesundheit & Co. angeht viel ändern. Obwohl ich das brauche mich jede Woche an einem festen Tag zu wiegen und mir das in den Kalender zu schreiben.

    Finde es toll das es dir gesundheitlich gut geht, bis auf paar kleine Sachen. Aber die hat doch jeder. Selbst die kleine Schwester von meinem Freund ist total zierlich bei Kleidergrösse 34 und hat zu hohe Colesterinwerte.

    Klar für den Start so als Kilokick habe ich auch nichts gegen Leute die es mit Shake versuchen. Habe sogar Respekt davor, da ich das glaube ich niemals aushalten könnte nur Shakes zu trinken und nichts zu beisen zwischen den Zähnen zu haben.

    Stimmt manche Leute bekommen schnell eine OP und andere kämpfen wirklich sehr lange wie ich mitbekommen habe. Obwohl ich selbst bei einer Krankenkasse arbeite und mitbekomme, dass bei uns diese OPs nicht einfach gleich bewilligt werden da muss erst einiges nachgewiesen werden und womöglich entscheidet dann der medizinische Dienst.

    Ein Bekannter von mir hat vor 2 1/2 Jahre einen Magenbypass OP gehabt, damals von 170kg auf 117kg abgenommen. Leider hat sich sein Magen wieder ausgedehnt und ist nun wieder bei ca. 150kg. Also ist auch keine Dauerlösung wenn man seine Ernährung und Verhalten nicht umstellt.

    @Suchende: Dir auch ein Hallo. Du warst ja wirklich noch früh am PC oder biste da aufgestanden? Mein Wecker klingelt unter der Woche immer gegen 5.30 Uhr aber heute morgen konnte ich kurz nach 4 auch einfach nicht mehr einschlafen. Welche Diätmethode hast du oder achtest du einfach auf gesunde Ernährung.

    Wünsch euch noch einen schönen Abend.

    Bis bald. LG Drea

  7. #6 Plusminus 200kg
    Suchende

    AW: Plusminus 200kg

    N´abend ihr Lieben,

    ich hab gar nciht geschlafen. Weil ich heute wichtige Termine hatte, war ich sooo nervös, dass ich kein Auge zugetan habe.

    Und ja, im Grunde ernähre ich mich gesund (nach neustem Stand der Ernährungswissenschaft). 50% Fett, 30% Eiweiß und 20% Kohlehydrate.
    Vermutlich ist das nicht für jeden die Definition von "gesund".

Antworten

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung durchgelesen und stimme zu.

Ähnliche Themen zu Plusminus 200kg

  1. ARD Plusminus Gefährliche Schlankmacher
    ARD Plusminus Gefährliche Schlankmacher: Schlankmacher - ARD sucht... Schönen guten...
    Von Marielin im Forum Abnehmen in den Medien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 21:49
  2. Waage zeigt bis 200kg an
    Waage zeigt bis 200kg an: Im neuen Prospekt vom XXXL-Möbelhaus ist eine...
    Von Agala im Forum Abnehmen durch Bewegung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 13:38
  3. plusminus: endspurt-tb
    plusminus: endspurt-tb: aller guten dinge sind 3! kampfgewicht: 84.4...
    Von Gast22912 im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 08:02
  4. PM = PlusMinus DIÄT Fettabbau/ Muskelaufbau
    PM = PlusMinus DIÄT Fettabbau/ Muskelaufbau: PM = PlusMinus DIÄT Fettabbau/ Muskelaufbau ...
    Von HeidiH im Forum nicht aufgeführte Diäten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 14:10

Andere Themen im Forum Club der "starken Kämpfer"

  1. Mindestens 50 Kilo zuviel, Langzeitabnehmer gesucht!
    Hallo zusammen, ich würde mich hier gerne...
    von Deborah1975
    Antworten: 9630
    Letzter Beitrag: Heute, 10:17
  2. Neustart 2012 - mind. 55 Kilo müssen weg!!!
    Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten 8...
    von Petri1971
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 05:32
  3. Der gesunde Abnehmthread für Tröddeltanten/Gruppe voll
    Da diese Gruppe langsam wirklich einschläft,...
    von Bällchen2011
    Antworten: 1009
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 09:55
  4. Große Kilozahl in Etappen abnehmen!!!
    Hallo alle beisammen, bin auch mal wieder da...
    von szuki2502
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 18:12
  5. Zahlensturz bei Froschi & Roxi - aus 4 mach 2
    Huhu Froschi! :winke: Ich habe mir gedacht,...
    von Xeroxa
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 06:55

Lesezeichen

Sie betrachten gerade Plusminus 200kg.