1. mehr als 10kg in einem monat zugenommen # 1
    Apfelsinchen90

    mehr als 10kg in einem monat zugenommen

    Hallo liebe leser und leserinnen,
    ich muss gestehen,ich war hier schon einmal angemeldet..
    wo soll ich beginnen...

    also vor 4jahren habe ich mutig eine diät begeonnen.
    durch sport und eiweißreiche ernährung habe ich in einem jahr wunderschöne 25kilo verloren.

    von 72kilo auf 47kilo bei einer größe von 160cm

    ich habe danach die kalorien langsam gesteigert,alle 2wochen um 100kalorien.
    das dauerte aber das war es sowas von wehrt !
    Ich fühlte mich schön und toll und das leben war super ich kontne mir klamotten kaufen von denen ich nur träumen konnte.
    kein jojo effekt und irgendwann konnte ich weider ganz normal essen,sprich 1800-2000kcal am tag.
    meine ernährung hatte ich dennoch umgestellt. ich versuche seit dem nur noch vollkornprodukte zuessen und nichts zuckerverseuchtes ;D oder zu fettiges.

    DAs ging gut bis november 2011.
    ich bin sowas von im abistress,habe wirklich viel durch gemacht.
    meiner omi wurde krbes diagnostitiert ,das war eine so schlimme zeit.
    ende januar ist sie dann verstorben.

    seit dem bin ich unendlich tarurig und habe schulisch angst zuversagen.
    zuhause klappt gar nichts mehr,nur noch gestreite,meine mama ist seit dem tod so anders und zieht sich nur noch zurück und blockt mich ab,will sogar das ich mir was eigenes suche..aber das kann ich doch gar nicht als abiturientin..
    es geht alles drunter und drüber und ich fand meine befriedigung im essen.
    ich aß und aß und als ich merkte (was aber schon im dezember geann) das ich langsam aber sicher zunahm.
    sport kam wirklich kurz ich war nur noch am boden zerstört.
    wie auch imemr ichw oltle nicht wieder dick werden und probierte wieder kalorienärmer zuessen.
    dennoch überwog die kraft nach essen. das gefühl,was mich ebruhigte und mirfür kurze zeit den kummer nahm.

    ich will gar nicht lange drum herum reden,daraus hat sich bulimie entwickelt.
    ich erbreche täglich seit ende januar.
    anfangs hab ich normale portoionen ausgebrochen aber nach und nach bekam ich richtige fressorgien . ja ich fuhr sogar extra vorher einkaufen,in der absicht mir "leckere" sachen zum erbchen zukaufen. traurig aber wahr.

    ich weiß das ich krank bin - bitte verurteilt mich nicht.
    ich will das nicht mehr.
    ich sehe aus wie ein zombi.
    hosen die mir vor einem monat noch passten bekomm ich nicht mal mehr bis zur hüfte rausgezogen.
    mein gesicht ist geschwollen und ich schwitze viel.

    bei einer beratungsstelle habe ich bereits angerufen.
    eine andere betroffene hat mir erzählt das ich durch das brechen starke waassereinlagerungen bekommen habe.

    jetzt der schock ich wiege 60 kilo.
    ich könnte nur noch weinen. aber weil ich weiß,dass das brechen nichts bringt,will ich davon wegkommen.
    imemr wenn ich weider am boden zerschlagen werde suche ich essen. das beruhigt mich für den moment.

    ich kann und will das nicht mehr.
    ich weiß das ich stark bin.
    ich hab vor einigen jahren doch schonmal so toll diät gemacht und so super abgenommen ,ich war stark und konnte das gewicht halten.

    ich kann das nochmal aber zuerst muss ich aus der bulimie raus.

    in einem forum habe ich gelesen das dort eine betroffene manchmal auch bis zu 10kilo wasserinlagerungen hat.
    ich hoffe bei mir ist das nicht alles reines fett ..
    eine andere betroffene hat gesagt ich soll nicht aufgeben,das würde sich weider einpendeln nach und nach,da ich so schnell zugenommen habe und das sicher nicht alles fett sei.

    ich bin verzweifelt.

    kennt sich jemand aus ? kann mir jemand einen tipp geben ?
    ich bin völlig fertig..alle starren mich an..fragen ob ich vorallem im gesicht zugenommen habe etc.ich kann nur noch eine einzige hose ttragen,der rest passt nicht mehr (jogginghose) . meine beine tuen weh

  2. Jojo-Opfer
     

  3. mehr als 10kg in einem monat zugenommen # 2
    K-C

    AW: mehr als 10kg in einem monat zugenommen

    Hallo Apfelsinchen,

    es tut mir wirklich leid, was mit deiner Oma passiert ist. Das ist sicher nicht schön. Dass deine Ma sich so zurückzieht, ist auch sehr krass. Das ist mit Sicherheit keine einfache Situation. Hast du denn für dich selbst jemanden zum Reden? Papa, Geschwister, Freunde?

    Eine Essstörung raubt einem viel Kraft, viel Energie. Andererseits gibt sie, wie du schon schreibst, auch Befriedigung. Alles hat eine positive und eine negative Seite. Auch eine Essstörung.

    Ich kann verstehen, dass du da raus möchtest. Letztendlich kannst aber nur du selbst dir helfen - wenn auch mit Unterstützung.

    Wann ist der Druck, wieder zu essen, besonders schlimm? Wie oft passiert es? Täglich, Wöchentlich, unregelmäßig oder zu bestimmten Momenten / Tageszeiten?
    Wenn du deinen "Feind", die Essstörung kennst, ist es viel leichter, darauf zu reagieren - anders zu reagieren.
    Lerne dich selbst kennen, was tut dir gut? Was könnte diesen Zwang "ersetzen"? Könntest du stattdessen eine gute Freundin treffen? Zum Sport fahren? Etwas kochen anstatt drauf los zu essen? Telefonieren? Chatten? Malen und so deine Gefühle verarbeiten?

    Versuch, diesen Druck auszuhalten. Versuche, dir zu erlauben, dass es im Moment so ist und auch Rückfälle in Ordnung sind. Und ärger dich nicht über dich selbst danach.

    Gestatte es dir einfach. Und dann geh ganz normal zur Tagesordnung über. Je mehr Druck du dir machst, desto schlimmer wird es. Und im Moment raubt dir ja neben der ES auch die gesamte Situation deine ganze Energie.

    Aber auch schlimme Zeiten gehen vorbei :-)

    Vielleicht findest du ein paar Denkanstöße oder etwas hilfreiches in diesem Kommentar.

    Ich wünsche dir jedenfalls alles gut, das wird schon wieder.

    Und jetzt raus mit dir und genieß das schöne Wetter ein bisschen, hm? :-)

    LG
    K-C

  4. mehr als 10kg in einem monat zugenommen # 3
    Apfelsinchen90

    AW: mehr als 10kg in einem monat zugenommen

    ich zieh mich nur noch zurück.
    mir passt nochnichtmal mehr ne normale hose. das wetter ist so schön. ich kann nicht raus weil ich mich schäme.
    meine freund will ich nicht sehen,was sollen die denken es weiß ja keienr wie ich momentan aussehe . nur halt die aus der schule

  5. mehr als 10kg in einem monat zugenommen # 4
    K-C

    AW: mehr als 10kg in einem monat zugenommen

    Hey,

    auch das ist ok. Jeder geht anders mit seinen Problemen um.
    Aber du scheinst ja Kontakt und Hilfe von außen zu suchen, sonst hättest du diesen Hilferuf hier nicht gepostet und dich nicht in diversen Foren über deine Essstörung ausgetauscht. Du musst dich ja nicht mit Freunden treffen - telefonieren, smsen, chatten, es gibt doch so viele Möglichkeiten, in Kontakt zu treten. Manchmal hilft auch etwas Smalltalk mit Bekannten oder Freunden - einfach, um den Gedankenkreis zu durchbrechen und sich etwas abzulenken - du musst ja nicht über deine Probleme sprechen, wenn du es (mit dieser Person) nicht möchtest.
    Du könntest natürlich auch eine Psychotherapie anfangen, um das Ganze zu verarbeiten. Leider sind die Wartezeiten sehr sehr lang und du musst dich zuerst deinem Hausarzt anvertrauen, damit er dich zum Psychologen überweisen kann. Aber wenn du das Gefühl hast, alleine damit nicht mehr fertig zu werden, ist das sicher ein sinnvoller und notwendiger Weg.

    Alle anderen Dinge, in welche Richtung du weiter gehen könntest, worauf du achten könntest, etc. habe ich ja bereits in meinem Vorpost aufgezählt. Das ist natürlich nur meine Meinung, so würde ich an die Sache rangehen. Wie du selbst letztendlich damit umgehst und wieviel du wirklich davon annehmen kannst oder willst, entscheidest du allein.

    Auch wenn du dich nicht wohlfühlst und es ein schrecklicher Gedanke für dich sein könnte, ich schlage dir vor: Kauf dir eine Hose, die passt. Und wenn es die allerallergrößte Hose ist, die dieser Laden führt oder es sogar ein Spezialgeschäft ist, in dem du fündig wirst: Egal! Wenn die Hose gut passt und nicht einschneidet wirst du dich viel besser fühlen als in zu engen Hosen oder einer ausgeleierten Jogginghose. Du wirst einfach nicht mehr ständig daran erinnert, dass du zugenommen hast und deine alten Sachen nicht mehr passen. Du kannst ja jederzeit wieder in deine alten Sachen schlüpfen, aber probier es einfach mal aus. Meistens sieht man dann auch etwas schlanker aus als vorher - und was letztendlich für eine Zahl auf dem Schildchen steht, das sieht doch eh keiner.

    Vielleicht helfen dir diese Tipps ein wenig, liebe Grüße,

    K-C

  6. mehr als 10kg in einem monat zugenommen # 5
    Wrath

    AW: mehr als 10kg in einem monat zugenommen

    Hallo Apfelsinchen,

    das ist eine schwere Lage. Deine Essprobleme sind erstmal psychisch durch deine Probleme, und dagegen könnte man z.b. mit therapeutischen Maßnahmen sehr gut vorgehen. Du mußt zuerst deine Probleme bewältigen und aus der Welt schaffen - wie auch immer du das angehst. Am Essen selbst liegt es vermutlich nicht, da du ja schon einmal geschafft abzunehmen und weißt wie es eigentlich geht.

    Desweiteren empfehle ich dir, dich nicht daheim zu verschanzen. Du mußt wieder am Leben teilnehmen, dich mit Freunden treffen, vielleicht zusammen mit anderen ein neues Hobby beginnen oder zum Sport gehen, vielleicht Kurse belegen? auf einem Bauernhof dich um Tiere kümmern? Pferde reiten? Irgendwas?... damit du abgelenkt bist. Ich sag mal so, wer den halben Tag frei hat (z.b. nach der Schule) der hat viel Zeit zum nachdenken und steigert sich in Probleme noch stärker rein.

  7. mehr als 10kg in einem monat zugenommen # 6
    Apfelsinchen90

    AW: mehr als 10kg in einem monat zugenommen

    ich hab nichmal den halben tag frei Ich habe jeden tag bis 10vor 5 schule,sprich ich bin gegen halb 6 daheim.
    bis dahin klappt ja auch immer alles..aber dann gehen die fressorgien los.

Antworten

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung durchgelesen und stimme zu.
Ähnliche Themen zu mehr als 10kg in einem monat zugenommen
  1. 10kg in einem Monat: Hallo alle zusammen, ich telefoniere...
    Von Lisalicious im Forum Allgemeines zu Ernährung und Diät
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 10:30
  2. In ca. einem Monat 15kg zugenommen: Hallo, es können auch 6 Wochen gewesen sein,...
    Von Pickeldi im Forum Allgemeines zu Ernährung und Diät
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 21:44
  3. 1 Monat Selbstkontrolle.. Versuch was man in einem Monat erreichen kann..: Hallo, ich möchte diesen Thread starten um...
    Von kleine Leo im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 16:47
  4. 10kg in einem Monat: Hi. Hab nach 1 Monat Ernährungsumstellung...
    Von Dragunov im Forum Erfolgreich und es geht noch weiter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 00:15
  5. 9 KG in einem Monat ???: Hallo und guten Morgen ... Ich habe gestern...
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 14:37
Andere Themen im Forum Der "Rettungsring zu verschenken" Club
  1. Hallo, Ich hoffe ich bin hier richtig, bin ganz...
    von Fendora
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 20:11
  2. hallo leute, werde ab dienstag den pfunden den...
    von Allesia
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 23:27
  3. hallo meine lieben, ich bin schon lange hier und...
    von November`71
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 18:14
  4. Hallo Ihr, nachdem ich dieses Frühjahr mit...
    von happyangel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 13:51
  5. huhu :) also ich muss bis zum 13.5.2009 noch...
    von Wetterhexchen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 18:56

Lesezeichen

Sie betrachten gerade mehr als 10kg in einem monat zugenommen.