1. #7 Einen Tag essen, einen Tag fasten....
    gute-mine

    AW: Einen Tag essen, einen Tag fasten....

    Zitat Zitat von woozl Beitrag anzeigen
    finde ich persönlich auch besser als 3 (oder gar 5) mal täglich eine mahlzeit zu sich zu nehmen, nur weil das so sein soll... und man viell. gar keinen hunger hatte.
    Nunja, sollte man nicht essen, wenn man Hunger hat? Man wird wohl am Fastentag dieser Methode (jeden zweiten) mächtig Hunger haben. Ich halte diese Methode für vollkommen unsinnig um ein gesundes Verhältnis zum Essen und zur gesunden Ernährung zu entwickeln, und um langfristig gesehen abzunehmen und dann sein Gewicht zu halten. Wenn man tatsächlich damit abnehmen und sein Zielgewicht erreichen konnte, ißt man ja wieder jeden Tag genauso falsch wie vorher - zuviel oder/und unausgewogen und ungesund. Spätenstens dann kommen die Kilos wieder. Man lernte ja nicht seine Ernährung umzuprogrammieren auf gesund und ausgewogen, sondern nur jeden zweiten Tag zu hungern und irgendwelche "Pillen" zu schlucken.

    gute-mine

  2. Jojo-Opfer
     

  3. #8 Einen Tag essen, einen Tag fasten....
    Gast151805

    AW: Einen Tag essen, einen Tag fasten....

    Machen wir uns nichts vor, hättet "ihr" es nicht nötig abzunehmen, würdet "ihr" auch nicht auf solch dumme Ideen kommen. Mir "ihr" meine ich all diejenigen, die fasten für super effektiv halten um abzunehmen.

    Mit solchen Aktionen macht ihr alles nur noch schlimmer. Ich versteh einfach nicht, warum solche Themen hier Tag für Tag diskutiert werden müssen und anscheinend niemand aus den eigenen Fehlern und denen der anderen lernt. Anscheinend habt "ihr" alle ein gestörtes Verhältnis zum essen, warum sonst wollt ihr hungern?!

    Man muss essen um abzunehmen, und eine solch dämliche Fastenkur so wie sie hier beschrieben steht bringt rein gar nichts. Wie Wrath schon sagte, wenn schon, dann macht es richtig, aber nicht weil ihr abnehmen wollt, sondern Körper und Geist zu reinigen. Wer jetzt noch ans Hungern denkt, sollte erstmal ein paar Probleme im Kopf und besonders zu seiner Einstellung zum Essen überdenken und beheben, bevor er/sie ans Abnehmen denkt.

    LG Lara

  4. #9 Einen Tag essen, einen Tag fasten....
    Alyna82

    AW: Einen Tag essen, einen Tag fasten....

    Ich hab die hier beschriebene Methode zwar noch nicht ausprobiert, allerdings find ich diesen Artikel dazu sehr interessant:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Intermittierendes_Fasten

    Zumindest bei Tieren liess sich durch Intermittierendes Fasten in Studien belegen, dass es gesund ist.

    Es gibt ja einige hier, die mit diesen sauteuren INA-Drops abnehmen. Das ist genau auch nach diesem Prinzip. Ich werde das auf alle Fälle mal ausprobieren und an Fastentagen ein paar Proteinshakes zu mir nehmen, etwas geschrotete Leinsamen und Lachsölkapseln und natürlich viel Tee und Wasser. Ich glaube kaum, dass man dann am nächsten Tag umso mehr zu sich nimmt.

    Für mich klingt das auf jeden Fall nach einer annehmbaren Lösung, die zumindest Tieren nicht geschadet, sondern ihrer Gesundheit sogar zuträglich war.

    Zumal ich seit 6 Monaten mindestens 5-6 Mal die Woche intensiven Ausdauer- und Kraftsport betreibe, im Schnitt selten mehr als 2000 Kalorien zu mir nehme und trotzdem kaum Gewicht verliere.

  5. #10 Einen Tag essen, einen Tag fasten....
    gute-mine

    AW: Einen Tag essen, einen Tag fasten....

    Nunja, Wiki halte ich persönlich nicht für eine objektive und gute Quelle. Jeder kann dort etwas hineinschreiben, ohne das die Gewähr besteht, das dieses auch richtig ist, was er schreibt. Dadurch ist meiner Meinung nach nur eine rein subjektive Sicht egal auf was gegeben, und nicht eine objektive.

    Auch dieses hier ist eine subjektive Meinung.

    Liebe Grüße

    gute-mine

  6. #11 Einen Tag essen, einen Tag fasten....
    Merle39

    AW: Einen Tag essen, einen Tag fasten....

    hi,
    also ich habe das auch mal probiert, aber ich fands nicht so gut. der erste tag war okay, weil man weiss morgen gibts was. am zweiten tag, also wo ich essen durfte, wars okay, ich habe gepunktet nach ww, am tag darauf wars auch gut, aber am darauffolgenden tag hatte ich bereits am morgen riesigen hunger und hatte dann ab 16 uhr meine punkte bereits aufgegessen. und dann zu wissen erst übermorgen wieder was zu essen, machts auch nicht leichter, daher ass ich dann etwas mehr punkte an jenem abend. nach einer woche merkte ich dass ich zwar abnahm, aber die abnahme genauso groß war wie wenn ich nur ww machte, also normal und nicht wie wenn man drei tage gefastet hat. hinzu kam, dass eben der hunger nicht wegging wie beim richtigen fasten, jetzt habe ich gar keinen hunger.
    ich könnte mir eher so einzelne fastentage vorstellen, einmal die woche. allerdings finde ich auch beim längeren fasten gerade den erste tag heftig und diese prozedur einmal die woche zu haben, fände ich nicht erstrebenswert. dann lieber einen rohkosttag, da kriegt man viele vitamine und kann auch was essen und kreative rezepte ausprobieren.
    aber das sind nur meine subjektiven erfahrungen.
    viele grüsse, merle

  7. #12 Einen Tag essen, einen Tag fasten....
    Motzi89

    AW: Einen Tag essen, einen Tag fasten....

    Da hier ja generell ein wenig auf das IF "eingedroschen" wird. Es gibt hier durchaus abgewandelte Formen (welche eher aus dem Body-Building-Bereich kommen, aber was da zum abnehmen funktioniert, funktioniert auch hier).

    Oberstes Ziel ist es die volle Höhe der benötigten Kalorien zu sich zu nehmen (wie es halt bei einer vernünftigen Diät sein sollte)! Und diese Kalorien sollten sich mittels ausgewogener Ernährung generieren.

    Dies passiert aber nicht über den ganzen Tag verteilt sondern entweder in einer Mahlzeit (30-45 Minuten Essen, 23,x h Fasten) oder in einem Essfenster von bis zu 8h (8h Essen, 16h Fasten). Natürlich sind dazwischen auch alle Abstufungen möglich. Ich z.B. esse derzeit jeden Tag von 12.00 - max. 14.00. In dieser Zeit nehme ich knapp 2000 kcal zu mir. Sprich es gibt jeden Tag die volle Kalorienzufuhr nur halt nicht über den Tag verteilt sondern so eng beisammen wie möglich.

    Hat für mich persönlich folgende Vorteile:

    1. Wenn ich kaue bekomm ich Hunger: Wenn ich also dem Prinzip "viele kleine Mahlzeiten" folgen würde, hätte ich den ganzen Tag Appetit bzw. Hunger und würde so unbewusst immer mehr essen.

    2. Keine KH vor dem Schlafen gehen: Da mein Essfenster um 14 Uhr endet muss ich nicht direkt auf KH verzichten da ich erst 8-10h später zu Bett gehe

    3. Es passt zu meinem Tagesablauf: Einer der wichtigsten Punkte bei dieser Form der Ernährung (ich nenn es ungern Diät). Ich bin früh eher faul und zeiteffizient. Also fällt Frühstück aus. Mein Mittag nehme ich in der Kantine zu mir. Und die kochen gut, frisch und gesund. Abends kann ich die Küche dann wieder links liegen lassen. Das hat meinen ganzen Tagesablauf in den letzten 3 Wochen dermaßen optimiert, dass die Zeit die sonst Abends kochen + Nahrungsaufnahme war jetzt Sportzeit ist.

    4. Zusammensetzung der Nahrung: Da ich geschäftl. oft unterwegs bin kann ich weder jeden Tag kochen was mir passt noch immer div. Shakes o.ä. mitnehmen. Hier kann ich ganz normal bewusst essen.

    5. Flexibilität: Wenn man sich an die Regel gewöhnt hat, fallen Ausnahmen leicht. Wenn ich z.B. zum Grillen Abends eingeladen bin verschiebe ich meine Mahlzeit komplett auf Abend. Und auch diese 28h (Vortag 14.00 - Grilltag ca. 18.00) stehe ich - wieder erwarten - speziell am Wochenende gut durch. Gegen Appetit hilft Wasser. Und Hunger hab ich schlichtweg nicht mehr zwischendurch.

    4. Sättigung: Mittags 2000kcal zu sich zu nehmen ist schon nicht einfach. Das sind bei mir: Eine warme normale Mahlzeit aus der Kantine (wobei ich hier meist die gesündeste Variante wähle: Nix paniertes o. fettes, viel Reis und Nudeln, ...). Anschließend gibt es Obst. Meist eine Birne oder Banane. Gegen 13.30 gibt es dann 2 belegte Vollkornbrötchen mit Salat, Gurke und Wurst oder Käse. Ein wenig Butter ist da auch drauf.

    Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich daran gewöhnen kann nur noch einmal am Tag zu essen. Ich habe dies Schritt für Schritt getan: Frühstück wegfallen lassen war z.B. pure Erleichterung. Dann gab es Mittag und 18 Uhr Abends. Dies habe ich dann jeden Tag ca. 1h vorverlegt. Nun bin ich bei 12-14, was ich derzeit für mich optimal finde.

    Entgegen der hier genannten Argumente findet keine Unternährung oder übliche Fasteneffekte statt.

    Nochwas zu meinem Sportpensum: Ich fahre meist (so wie die Arbeit es zulässt) täglich zw. 30 Min und 60 Min mit dem Rad (HIIT, d.h. mit >90% Puls). Alle 2 Tage mache ich derzeit Hanteltraining. Ab Juni gibt es dann 4 mal die Woche Kampfsport (Muay Thai, Luta Livre), 2mal Fahrrad und 1mal Kraft. Damit will ich sagen, dass mich IF ein keinster Form ermattet, kraftlos macht o.ä.

    Fazit: Für mich passt es perfekt und ist jetzt endlich die Ernährungsweise wie ich mich für immer ernähren kann. Ein wenig "anders" ist es schon. Daher mag es zu dem ein oder anderen auch gar nicht passen. Aber das ganze hier dermaßen zu zerreden finde ich ein wenig schade.

    LG
    Chris

Ähnliche Themen zu Einen Tag essen, einen Tag fasten....

  1. Suche einen Sport und Ernährungsplan für einen 16-jährigen
    Suche einen Sport und Ernährungsplan für einen 16-jährigen: Hallo, Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin....
    Von pupsbacke3 im Forum Suche Konzept
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 11:24
  2. einen Tag essen, einen Tag saftfasten
    einen Tag essen, einen Tag saftfasten: Hi Leute! Mein Mann hat sich vor kurzem mit...
    Von Claudia K. im Forum Ernährung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 12:27
  3. Jede Woche einen Tag fasten?
    Jede Woche einen Tag fasten?: Hallo, ich kenne mich mit Fasten nicht so...
    Von Renji im Forum Fasten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 01:30
  4. Es gibt Sachen, da wundert es einen, dass sie einen stören...
    Es gibt Sachen, da wundert es einen, dass sie einen stören...: Es gibt Sachen, da wundert es einen, dass sie...
    Von planet_sonja im Forum Off Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 22:09
  5. Einen Tag fasten als Veganerin
    Einen Tag fasten als Veganerin: Hallo Leute! :winke: Ich habe schon viel...
    Von Yviwon im Forum Fasten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 18:34

Weitere Themen von Gina007

  1. Will auch abnehmen!
    Hallo liebes Tagebuch! Bitte nicht in mein...
    im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 15:14
  2. Ich will wie Barbie aussehen.
    vor allem will ich diese tolle Figur haben.
    im Forum Off Topic
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 07:36
  3. So schön Schlank...
    ... will/werde ich sein :) Bei einem Gewicht...
    im Forum Dein Tagebuch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 11:26

Lesezeichen

Sie betrachten gerade Einen Tag essen, einen Tag fasten.... - Seite 2.