RSS-Feed anzeigen

Kategorielos

Blog-Einträge ohne Kategorie

  1. Langsam, ohne Druck, auf in die nächste Runde

    von wirdschon am 22.04.2014 um 22:41 (Brigitte und Ich)
    So es gab ein erneutes Aufraffen vor den Osterfeiertagen. Ich werde hier ein wenig für mich selbst vor mich hin dokumentieren. Diesmal keine Freunde und Family einweihen.
    Aktueller Stand: 67kg. Ziel: 63kg. (Körpergröße: 1,66m)
    Damit die Hosen wieder besser passen, und damit ich auch mal einen Rock ins Büro tragen kann.
    "Vanity" Lerneffekt: Ich muss erst unzufrieden mit der aktuellen Situation geworden sein, bevor ich beginne etwas gegen leicht gestiegenes Gewicht ...
  2. Meine Hose ist mein Maßband :)

    von wirdschon am 15.01.2014 um 09:50 (Brigitte und Ich)
    Heute sind es 66,5 kg. Und es wird nachmittags wieder zum Sport gehen. Da freue ich mich schon drauf. Gestern habe ich ein kleines Stück Sahneschnitte bei einer Einladung zu Kaffee und Kuchen gegessen. Aber das konnte ich den restlichen Tag über wieder gut ausgleichen.

    Außerdem war ich Klamotten Einkaufen und habe mich geärgert, weil ich nicht mehr in eine schwarze Stoffhose Gr. 38 im Geschäft reingepasst habe. Das war ja auch der Auslöser für die erneute Disziplin im Essverhalten. ...
    Kategorien
    Kategorielos
  3. Ausrutscher

    von wirdschon am 13.01.2014 um 11:37 (Brigitte und Ich)
    Ohje, darüber mag ich eigentlich nicht schreiben.
    Gestern abend hat der Heisshunger zugeschlagen.
    Zum Frühstück gabs Joghurt mit Weintrauben, also relativ viel Zucker, und Mittags nur eine Gemüsesuppe. Das waren zu wenige Kalorien. Und Zack. Abends gabs viel Schokolade und auch Erdnüsse und Mohito. Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen.
    Das kann ich mir jetzt schönreden,
    hmm, das war scheinbar nötig für mein mentales Gleichgewicht.
    Okay, kleinere Rückschläge ...
    Kategorien
    Kategorielos
  4. Sind Natürliches Hungergefühl und Natürliches Sattsein ein Mythos?

    von wirdschon am 12.01.2014 um 12:22 (Brigitte und Ich)
    Kontrolliertes Essverhalten definiert für mich persönlich den Begriff "Diät".
    Ich hatte bisher an den Mythos ungezwungenes Essen geglaubt. Das heißt, der Körper weiß, was er braucht und signalisiert sonst satt oder voll oder energiegeladen etc.
    Daraus ergibt sich folglich: ich muss also nur auf meinen Körper und mein natürliches Hungergefühl hören und alles wird gut.

    Tja, irgendwie ist das aber nicht so. Bei mir.
    Als Beispiel: Ich glaube einer befreundeten ...
  5. Die erste Woche - oder was die Gesellschaft von einer Diät hält

    von wirdschon am 11.01.2014 um 11:49 (Brigitte und Ich)
    2 Kilo sind in der ersten Woche runter. Ich bin zufrieden und setzte mit ein weiteres Kilo als nächstes Wochenziel.
    Am Donnerstag war bereits mein Refeed Tag, da sich das beim französischen Filmabend in Gesellschaft angeboten hatte. Hmm, Cidre
    Deshalb wars gestern am Freitag auch etwas beschwerlich und es hat Mühe gekostet, und ich musste eine spontane Einladung ausschlagen

    Diesmal weiß das ganze Umfeld Bescheid über den Diätanfang und das bringt ermunternde Worte ...
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte