RSS-Feed anzeigen

Alle Blog-Einträge zeigen

  1. heut geht's heim...

    von janetsbody am 30.10.2011 um 08:11 (do sth new for 30 days)
    mein besuch schläft noch und die sonne ist auch noch nich auf
    die perfekte zeit für mich selbst, den blog und euch

    heute fahr ich heim zu meiner familie. zum ersten mal, seit ich intuitiv esse. hm... ich bin sehr gespannt, wie sich meine neuen essgewohnheiten halten in dem haus, in dem ich den größten teil meiner ungesunden angewohnheiten entwickelt habe...

    meine familie, das sind meine mama, meine oma, mein hund, der freund von meiner mama und ...
  2. "Essen ist nicht das Problem" von Geneen Roth

    von janetsbody am 15.10.2011 um 15:02 (do sth new for 30 days)
    bin wieder voll und ganz zufrieden mit dem essen =)

    mit ruhe und wenig stress scheint es wirklich immer gut zu funktionieren. ich muss also aufhören zu arbeiten - aus gesundheitlichen gründen, eh klar. mein boss hat sicher verständnis dafür...

    habe heute morgen Geneen Roth's Buch "Essen ist nicht das Problem" zur hälfte gelesen und viel nachgedacht, z.b. über situationen in meinem leben, als ich mich geschämt habe oder traurig war.

    in dem ...
    Kategorien
    Kategorielos
  3. selbstsabotage - was das soll und was man dagegen tun kann

    von janetsbody am 28.09.2011 um 23:08 (do sth new for 30 days)
    ich habe also meine hausaufgaben gemacht:

    Selbstsabotage gemischte Gefühle in Bezug auf Veränderungen

    • unbewusst (neg. Glaubenssätze, innere Einwände)
    • bewusstes Verdrängen ('ich will gar nicht wissen, was ich wiege!')
    • Glücksmomente wiederholen, die mit destruktiven Handlungen verknüpft sind
    • Aufhören trotz Erfolg (die Beziehung zum Symptom)

    WICHTIG! -> Bewusstsein erlangen: Wann und wie sabotiere ich mich?

    Ursachen:
    • innere
    ...

    Aktualisiert: 30.09.2011 um 08:40 von janetsbody

    Kategorien
    Kategorielos
  4. klarkommen

    von janetsbody am 23.09.2011 um 13:33 (do sth new for 30 days)
    ich bin gerade schluchzend zur tür herein gekommen, habe mich auf die couch gesetzt und lauthals geweint. ich hab mich schütteln lassen von meinen tränen und so laut geweint, wie ein kind, dass grad hingefallen ist.
    wenn es still wurde habe ich nochmal daran gedacht, wie traurig ich bin und habe diese Traurigkeit nochmal durch mich durch waschen lassen.

    und während alledem hatte ich keinen hunger!
    ____________________________________

    ich bin zur zeit krank ...